Familien-Portrait

.

Der Wunsch meines Auftraggebers ist ein Bild mit seiner Familie in der Grösse von 100 cm x 80 cm.

Zur Disposition stellt er mir folgende Fotos:

       

 

Meine Aufgabe ist es, mit Hilfe von diesen Fotos eine interessante Komposition zu erstellen. Zu diesem Zweck benutze ich das Programm "Paint Shop Pro". Das hilft mir beim Erstellen der besten Komposition. Denn hier kann ich eigene Ideen einbringen, verschiedene Modifikationen tätigen und einige von vielen Versionen ausprobieren, bis ich mit dem Gesamtbild zufrieden bin. Das Ergebnis meiner im Computer erstellten Arbeit sehen Sie hier. So etwa sollte am Schluss mein Werk aussehen:

 

.

Da das Bild 100 cm breit und 80 cm hoch sein soll, zerlege ich diese Vorlage in dem selben Programm in 8 regelmässige Stücke:

                           

Jedes Stück drucke ich in Farbe auf ein Papier eines A3 Formats so, dass alle Abbildungen 25 cm x 40 cm gross sind. Nun nehme ich Kohlepapier und belege damit die vorbereitete weisse Leinwand. Darauf lege ich diese 8 Vorlage-Blätter, die ich mit einem Klebeband zuerst aneinander zusammen klebe und dann, immer noch mit einem Klebeband, als ein Ganzes zum Rahmen der Leinwand befestige. Auf diese Weise kann ich nun die Konturen meiner Komposition mit Bleistift nachziehen, ohne dass die Vorlage verrutscht, und sie so auf die Leinwand übertragen. Nach dem Abnehmen der Papiere ist die ganze Vorgabe des Bildes nun auf der Leinwand sichtbar - siehe hier:

 

 

Jedoch, wenn ich jetzt anfangen würde mit den Ölfarben darüber zu malen, würden sich die Farben mit dem Bleistift vermischen und dadurch verschmutzen. Deshalb muss ich die Bleistift-Linien fixieren und zwar so, dass ich die ganze Leinwand-Fläche mit einer wässrigen olivengrünen Acryl-Farbe übermale (mit einer Mischung aus Siena Natur, Phthalo Blau und Weiss, verdünnt mit Wasser). Die Konturen bleiben trotzdem immer noch gut sichtbar. Die olivengrüne Farbe wähle ich deshalb, weil dies später das Malen erleichtert. Das Malen auf einem ganz weissen Hintergrund bringt Schwierigkeiten mit sich. Eine farbige Fläche lässt sich jedoch besser mit einer nächsten Farbe bedecken. Hier sehen Sie, wie dünn die olivengrüne Farbe aufgetragen ist (zwar ist sie fast unsichtbar, jedoch sehr hilfreich):

 

 

Jetzt geht es los, ich kann nun endlich mit dem Malen mit Ölfarben beginnen. Zuerst muss ich die erste Schicht "Imprimatura" auftragen. Dadurch werden bereits jetzt hellere und dunklere Flächen (chiaro scuro) bestimmt. Dies erziele ich mit Hilfe von Farbtönen aus Umbra Natur und Weiss:
 
 
Bevor ich anfange, überlege ich mir gut, in welcher Reihenfolge ich malen soll. Dies ist von Bild zu Bild (je nach Thema) unterschiedlich. Das gute Gelingen des Bildes hängt davon ab. Bei diesem Bild beginne ich mit dem Hintergrund und male dann Schritt für Schritt die Personen im Vordergrund:
 
 
Bild 1 mit "Hintergrund und Jacke":
 
 
 
Bild 2 mit den Personen im Vordergrund:
 
 
 
 
Erst wenn ich mit der ersten Grundschicht Imprimatura fertig bin und diese nach einigen Wochen ausreichend trocken ist, kann ich mit der nächsten, jetzt aber schon farbigen Schicht anfangen.

. . .

Ok, nun kommt es also zu dem "farbigen" Teil des Bildes. Es ist die schönste Arbeit, bei der das Malen so richtig Spass macht.

Bei einem Portrait-Bild male ich jeweils zuerst den Hintergrund und erst dann die Person/en im Vordergrund. Hier ist also das Ergebnis mit dem vorgefertigten Hintergrund inklusive Vorhang:

 

Und hier weiterer Arbeitsabschnitt mit Vordergrund:

 

Und jetzt wird's ernst. Warum? Weil jetzt der wichtigste Teil des Werkes, und zwar die Gesichtszüge der einzelnen Personen an die Reihe kommen. Hier muss ich die nächstmögliche Ähnlichkeit der zu malenden Personen modellieren und formen. Für das gute Gelingen sorgen nun einige Farbschichten. Dies nimmt mehrere Sitzungen ein, zwischen denen die jeweilige Schicht zuerst trocknen muss, bevor die nächste aufgetragen wird. Die verschiedenen Schichten tragen dazu bei, dass die Gesichtsfarbe natürlich wirkt. Hier ein Foto eines Zwischenergebnisses:

 

Auf weiterem Foto ist die männliche Gestalt schon fertig. Eine Änderung jedoch muss ich bei der Frau machen und zwar soll ich eine andere Bluse malen, als die weisse. Wir haben uns an dieser blauen geeinigt (siehe Foto):

 

Jetzt habe ich also alle Personen fertig gemalt...

 

               

 

... und somit ist mein Werk nach ein Paar Monaten fertig! Sehen Sie hier:

 

 

 

© Vladimira Knüsel

 Besucherzaehler